Gymnastik und Aerobic

Gymnastik und Aerobic sind beides gute Möglichkeiten um den erschlafften Körper wieder zurück in die richtige Form zu bringen. Dabei ist unter dem Begriff Gymnastik ein effektives Training für den ganzen Körper gemeint, was sich entweder in Übungsräumen oder draußen an der frischen Luft durchführen lässt. Durch gezielte Übungen werden so alle Muskeln einzeln trainiert und zwar immer nur so, dass den Teilnehmern noch genügend Luft zum Sprechen bleibt.

Gymnastik und Aerobic setzt auf Musik

Aerobic kommt aus dem Amerikanischen und beschreibt Gymnastik mit tänzerischen Bewegungen. Dazu gehört in erster Linie die richtige Musik. Eine Instrukteurin zeigt den Teilnehmern in diesen Gruppen was gemacht wird, die Gruppe turnt nach. Mit fetziger Musik macht das Training so erst richtig viel Spaß. Trainingsgruppen eignen sich für jeden Alter und werden sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene angeboten. Der Begriff Aerobic ist von „aerob“ abgeleitet, was soviel bedeutet wie gut für Herz und Kreislauf. Der Trend dazu schwappte bereits in den 80iger Jahren aus den USA nach Deutschland über und ist auch heute noch aktuell.

Für jeden Geschmack ist dabei das Richtige dabei und es gibt viele Untergruppen die sich vom Ursprungstrainingsplan abgespalten haben. So haben viele Fitnessstudios auch Jazzdance, Funk-Aerobic, Steppaerobic, Bauch-Beine-Po-Kurse usw. im festen Angebot. Wer gerne ein paar Kilos verlieren möchte, der sollte sich gleich zu einem Probetraining anmelden und selbst wenn es dabei nicht vorrangig um einen schnellen Gewichtsverlust geht ist das Training einfach gut für Körper und Seele. Danach fühlt man sich gestrafft und fit, die Muskeln wurden ausreichend trainiert und die gute Musik sowie die Treffen mit der Trainingsgruppe machen einfach gute Laune.

Gymnastik und Aerobic
5 (100%) 4 votes